Blauhornstadel Hemau

Referenzen Sanierung

  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau
  • Blauhornstadel Hemau

Blauhornstadel Hemau

Die jüngste Sanierung des im Jahr 1811 erbauten Blauhornstadels in Hemau zeugt von einer erfolgreichen Synthese zwischen historischer Substanz und zeitgemäßer Effizienz. Durch die Anwendung serieller Sanierungstechniken konnte nicht nur die Authentizität des Stadels bewahrt werden, sondern es wurde auch der Energieeffizienzstandard-55 gemäß dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2023 erreicht.

Eine zentrale Herausforderung bestand darin, das Dach des Blauhornstadels in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Nach einem Brand im Jahr 1907 wurde die Dachform steiler ausgeführt, vermutlich aus Kostengründen. Der ursprünglich flachere Dachneigungswinkel wurde wiederhergestellt. In Kombination mit den beiden traufseitigen Lichtbändern ist es so möglich hellen, freundlichen Wohnraum im ersten Obergeschoss zu schaffen..

Die ursprüngliche Tragstruktur des Stadels wurde geschickt erhalten und durch eine intelligente Kombination von Alt und Neu verstärkt. Stützen aus dem Erdgeschoss wurden durch neue, darüberliegende Stützen ersetzt, auf denen die gesamte Dachlast ruht. Der Dachstuhl und die Sparren aus der Ursprungszeit wurden an die neue Dachneigung angepasst. Ein Dämmdachstuhl, bestehend aus tragenden Elementen im Bereich der Stützen und nicht tragenden Einhängeelementen, wurde über dem alten Dachstuhl platziert.

Die sorgfältige Zusammenführung von statischen, bauphysikalischen und brandschutztechnischen Aspekten stellte eine besondere Herausforderung dar. Dennoch konnte dieses komplexe Sanierung erfolgreich gelöst werden, um vier moderne und lichtdurchflutete Wohneinheiten zu schaffen. Die entstandenen vier Wohneinheiten laden nun denkmalbewusste Bewohner ein, in diesem einzigartigen historischen Ambiente zu leben.

Die serielle Sanierung des Blauhornstadels Hemau zeigt eindrucksvoll, wie die Integration von traditionellem Erbe und modernen Bautechnologien zu einer nachhaltigen und zeitgemäßen Nutzung historischer Gebäude führen kann.

 


Entwicklungszeit: 2015-2023

Bauzeit: August 2023 - April 20204

Bauzeit: 9 Monate

 


Referenzen

whatsapp +49 9491 941110    telefon +49 9491 941110    email info@semmler.bayern    clock Mo - Do 6:30 - 17:30 | Fr 6:30 - 14:30

Bunker

Stauber

Weismannstadel

Herbstwiesen